Sponsoren und Helfer gesucht !

Bauschild HV Zehntscheune13.08.2014 UB – Wir bauen momentan ein Mehrzweckgebäude, die sogenannte “Zehntscheune” auf dem Heimathof Börger. Neben dem “Walkemüllerhaus”, dem Heimathaus, ist es das zweite Gebäude. Nach Erteilung der Baugenehmigung durch den Landkreis Emsland und Geldzusagen seitens der Gemeinde, der Samtgemeinde und des Landkreises ist nun der erste Bauabschnitt (Rohbau) in Arbeit. Hierbei half die Verwaltung und der SG-Bürgermeister tatkräftig. Unterstützt werden wir in ein paar Wochen auch von ca. 30 Handwerkerinnen und Handwerker, die auf der Walz sind. Sie gehören dem Freien Begegnungsschacht an und werden vom 22. Aug. bis zum 12. Sept. 2014 ihr Jahrestreffen in Börger haben und uns bei diesem gemeinnützigen Projekt helfen.

Einige Vereinsmitglieder, Nachbarn des Heimathauses und auch Börger Bürger und Firmen haben uns bei den Erd- und Gründungsarbeiten geholfen. Dafür sagen wir allen herzlichen Dank! Eine weitere Gruppe half bei den Mauer- und den Betonarbeiten bis zu Geschoßdecke. Auch denen gebührt einen herzliches Danke schön! Damit nun die Arbeiten zügig weitergehen können, müssen wir weitere Helfer haben.

Das Mehrzweckgebäude soll einmal die heimatkundliche Sammlung des Vereins aufnehmen sowie einen Gruppenraum für Lehrveranstaltungen und Unterweisungen im OG erhalten. Hier soll der “Arbeitskreis Geschichte” einen Arbeitsraum erhalten und es soll Platz für ein Heimatvereinsarchiv und überlassene Privatarchive geschaffen werden. Im Eingangsbereich sollen “Öffentliche Toiletten” (behindertengerecht) gebaut werden und es soll eine Dauerausstellung für Bilder und Gemälde entstehen. Im Vorraum zur heimatkundlichen Ausstellung könnte sich das Dorf und die Vereine präsentieren und hier könnten Gäste begrüßt werden.

Hilfen können sein
– Mitglied werden beim Heimatverein Börger (Jahresbeitrag Einzelperson 12 € – Familie 20 €)
– Überlassung von Gerät oder Baumaterialien
– Aktive Mithilfe bei den Baumaßnahmen und der Logistik
– Sponsoring von Bauleistung (Gemeinnützigkeit des Vereins)
– Unterstützung der Wandergesellen bei der Verpflegung (Grillsachen, Getränke usw.)

Meldet Euch bitte bei den Vorstandsmitgliedern oder Arbeitskreisleitern !

Nistkästen bauen Teil II

Nistkbauen211.08.2014 UB – Heute waren wieder Kinder am Heimathaus Börger, um unter Anleitung von Vereinsmitgliedern “Vogelnisthilfen” zu bauen. Wilfried Deja, Jürgen und Mike Karp und Leute vom Vorstand zeigten den jungen Handwerkern wie man es macht. Unser Bild zeigt die Gruppe mit ihren Vogelhäuschen mit Wilfried Deja (rechts im Hintergrund) und Hermann Schmitz.

Im Anschluß gab es noch eine Exkursion durch den Osterbrink und einen schönen Ausklang mit einem kleinen Imbiss.

Zehntscheune im Rohbau

Zehntscheune

Zehntscheune

10.08.2014 HO – Nachdem die Vorbereitungsarbeiten des Baufeldes, insbesondere das Entfernen von störendem Baumbewuchs, Einebnen der Baufläche und Erstellen einer neuen Uferbefestigung geschafft waren, wurden die Fundamente gegossen. Daraufhin erfolgte die Erstellung der Bodenplatte incl. Anlegen der Medienanschlüsse. Seit letzter Woche sind fleißige Mitglieder des Heimatvereines dabei das Mauerwerk zu erstellen. Am gestrigen Samstag waren 10 hoch motivierte Fachleute, alles Mitglieder des HV vor Ort um die Arbeiten zu unterstützen.

Wie man auf dem Bild sehen kann, sind wir unserem Traum, des Baues einer Zehntscheune (Nutzung als Mehrzweckgebäude) schon ein großes Stück näher gekommen. Es bleibt aber noch viel zu tun. Wer das Bauvorhaben unterstützen möchte, sei es finanziell oder durch direkte Mitarbeit, ist jeder Zeit herzlich willkommen.

“Heimatverein Borger dei mookt watt”

Ausflug im September 2014

Museum CLP106.08.2014 UB – Der diesjährige Tagesausflug des Heimatverein Börger geht nach Cloppenburg zum Museumsdorf. Aus gegebenem Anlass (wir bauen ein Gebäude für unsere Heimatkundliche Sammlung) wollen wir uns das Museum nach langen Jahren (wir waren in den 1980er Jahren letztmalig dort) noch einmal genau ansehen. Besonderes Augenmerk wird die Präsentation der Ausstellungsstücke haben.

Wahrscheinlich wird der Ausflug, aus terminlichen Gründen (Baumaßnahme) nicht wie geplant am 14. Sept., sondern am 28. Sept. 2014 stattfinden. Den genauen Termin werden wir noch veröffentlichen. Abfahrt ist um 13.00 Uhr von der Kirche. Rückkehr ist dann wie üblich um ca. 21.00 Uhr.

Ferienpaßaktion 2014

Grp1 1200pix05.08.2014 UB – Auch in diesem Jahr findet wieder die Ferienpaß-(spaß)aktion der Hümmling Samtgemeinden statt. Bei uns am Heimathaus in Börger werden “Nistkästen gebaut” und die “Erkundung der Steindenkmale” startet danach. Gestern, 05.Aug. 2014, war die erste Gruppe beim Heimathaus, um unter Anleitung von Wilfried Deja, Jürgen Karp, Hermann Schmitz und Hermann Ubbenjans eigene Nistkästen zu fertigen, den man dann zu Hause aufhängen kann. Diese Aktion findet seit einigen Jahren statt und die Kinder sind mit Begeisterung dabei. Nächsten Montag um 15.00 Uhr wird diese Aktion wiederholt und am 18. Aug. 2014 geht es um 15.00 Uhr zu den Steindenkmalen. Dort wird dann unter dem Motto “Wer rollte die großen Steine durch Börger” Wissen über die Geschichte vermittelt. Unser Bild entstand am 05.08. nach einem kleinen Imbiss von Mike Karp und Marlene Deja, vor dem Heimathaus Börger.

Schützenfest in Börger

Schützenmarsch 201429.07.2014 UB – Mit dem Zusammentreffen der drei Kompanien und dem gemeinsamen Schützenmarsch durch die Gemeinde, begann auch in diesem Jahr das traditionelle Schützenfest in Börger. Nach einer Kranzniederlegung am Ehrenmal durch das amtierende Schützenkönigspaar Thomas und Nicole Schürmann vom Nordkamp und dem Offizierschor, marschierte man in Begleitung von den Musikkapellen aus Börgerwald, Werpeloh und Börger zum Festplatz. Auf unserem Bild sind die Börger Schützen “in Marsch” zu sehen. Schützenfestmontag begann mit der Schützenmesse um 09.30 Uhr und dem anschließenden “Scheibe aufhängen” beim neuen König. Neuer Schützenkönig in Börger ist 2014 Wilhelm Robben, Kuhlenweg. Mit auf dem Thron sind seine Ehefrau Ingrid als Königin, die Nachbarn und die Clique. Nachmittags ging es mit dem neuen König und dem Gefolge im Schützenmarsch durch den Ort zum Festplatz, um dort mit der Gemeinde zu feiern. Montagsabend fand dann der Krönungsball statt.

PS: Vor 49 Jahren kam schon einmal ein König aus dem Hause Robben Kuhlenweg. Damals errang Benedikt Robben, Vater des jetzigen Königs diese hohe Würde. Damals erkor er sich Thekla Kossen, seine Nachbarin zur Königin. Infos sind auch auf der Seite des Schützenvereines Börger zu finden.

Abbrucharbeiten haben begonnen – Wandergesellen helfen

Flyer der Veranstaltung in Börger

Flyer der Veranstaltung in Börger

04.07.2014 UB – In diesen Tagen haben die Bauarbeiten zum Abbruch der baufälligen Remise auf dem Heimathof Börger, für den Neubau eines Mehrzweckgebäudes (Zehntscheune) an deren Stelle, begonnen. Nach Abschluß der dann folgenden Aufbauarbeiten, bekommen wir endlich eine Bleibe für viele eingelagerte musealen Objekte. Mitte Juli 2014 wollen wir erst einmal die Nachbarschaft des Heimathauses und den Rat der Gemeinde über die Baumaßnahmen und Planungen informieren. - Eine kurze Info hier -

Der Landkreis Emsland hat für diese Baumaßnahmen die Baugenehmigung erteilt. Im Juli, nach dem Abtragen der alten Bausubstanz, werden die Vorbereitungsarbeiten (Erd- und Anschlußarbeiten) stattfinden. Danach starten die Maurerarbeiten. Im August werden dann freie Handwerkergesellen des “Freien Begegnungsschachtes” zu einem Jahrestreffen in Börger eintreffen und uns bei den Zimmererarbeiten helfen.

Diese Gruppe hält ab dem 22. Aug. 2014 sein Jahrestreffen in Börger ab. Diese Vereinigung “Reisender Wandergesellen” ist in der ehemaligen Jugendherberge Börger untergebracht. “Tippelei”, so nennen die zünftig reisenden Wandergesellen und -Gesellinnen selbst Ihre traditionelle Wanderschaft im Handwerk. “Auf der Walz” gilt in Wandergesellenkreisen als Unwort. Bei diesem Jahrestreffen werden neben der Hilfe bei dem Gemeinschaftsprojekt “Zehntscheune” Treffen mit Angehörigen, Infoveranstaltungen und Kennenlerntage stattfinden.

Kaffee im Heimathaus

Kaffee u Kuchen im HH Börger17.06.2014 UB – Das Heimathaus Börger ist in 2014 an jedem zweiten Sonntag geöffnet. Dann kann man im Heimathaus Kaffee und Kuchen bekommen. Beim Kaffee wird Platt gesprochen – bi usen Heimatverein proate wi Platt (natürlich prote wi oak dütsk, wen man kien plattdütsk proaten deut). An alle tweiden Sanndage in de Moante is namidages 14.30 Uhr toau 17.00 Uhr open (jeden 2. Sonntag im Monat ist von 14.30 – 17.00 Uhr geöffnet).

Dej Heimatverein Borger freut sück up jau.

Nähmt jau dej Tied, üm na n lütken Gang, up n Sanndag namidag plaiseerlik Kaffe und Kauken taou proiven (nutzen Sie diese Gelegenheit, um nach einem Spaziergang oder einem Ausflug im Heimathaus Kaffee und Kuchen, in netter Gesprächsrunde zu genießen). Wi wachtet up jau (sie sind herzlich eingeladen, besonders die Mitglieder der Heimatvereine) und denket doaran “wi protet doar Platt”

Dreihundert Mitglieder

Am Ententeich30.05.2014 UB – Auf der Mitgliederversammlung im März 2014 ist eine Aktion zur Werbung neuer Mitglieder ausgerufen worden um Nachwuchs zu bekommen. Nach der Neuordnung des Vorstandes soll die Mitgliederzahl erhöht werden. Diese Aktion läuft weiter. Wir konnten in den letzten Wochen die Mitgliederzahl von 275 auf 290 erhöhen und streben an, bis zum Herbst die “300 Mitglieder-Marke” zu erreichen um Abgänge durch Wegzug oder Tod zu ersetzten. Im Jahre 1995 hatten wir die höchste Mitgliederzahl mit 298 Mitglieder. Für nur 1 Euro im Monat (12 Euro jährlich als Einzelperson oder 20 Euro für die Familie) ist man Mitglied beim Heimatverein Börger und unterstützt uns bei unseren Aufgaben für die Gemeinde. (Foto: Heike Fortmann)

Arbeitskreis Zehntscheune

Wertvolle Bilder, Bücher und überlassene Devotionalien suchen eine Bleibe

Wertvolle Bilder, Bücher und überlassene Devotionalien suchen eine Bleibe

30.05.2014 UB – In den letzten Monaten sind Planungen für die entgültige Unterbringung der musealen Exponate des Heimatverein Börger wieder angelaufen. Deshalb ist auch der Arbeitskreis “Historische Sammlung” mit neuem “Aktiven” wieder tätig. Unsere Vorstandskollegen Gerd Többen und Stefan Sievers scharen Bauhandwerker und Personen mit Fachkompetenz um sich, um die Sache “Zehntscheune” realisieren zu können. Diese Gruppe benötigt aber noch weitere Unterstützung. Wir wollen hoffen, das diese Aktivitäten in 2014 zum Erfolg führen wird und wir zu Weihnachten 2014 ein Gebäude für das Museum und das Archiv des Heimatverein unser eigen nennen können und wenigstens ein Projekt in Börger positiv ins Auge fällt.