Neujahrsempfang

Der Heimatverein dankt der Gemeinde Börger für die Überlassung des Heimathauses. Symbolisch wird eine Tunschere überreicht.

Der Heimatverein dankt der Gemeinde Börger für die Überlassung des Heimathauses.

05.01.2015 UB – Der Heimatverein Börger lädt jährlich Anfang Januar “Verdiente Mitglieder” und den “Rat der Gemeinde Börger” zum Neujahresempfang in das Heimathaus ein. So auch in diesem Jahr. Zu Beginn der Zusammenkunft hatte man einmal wieder Besuch von den Sternsingern. Sie brachten ein Sternsingerlied zum Besten und erhielten langen Beifall. Anschließend bat man und ein Spende und reichte die Sammelbüchse herum. Der Vereinsvorsitzende begrüßte danach die eingeladenen Gäste. Bei seinem Vortrag lies er das Jahr “REVUE” passieren und gab einen Ausblick über die Aktivitäten des kommenden Jahres. Er berichtete über ein mit vielen Höhepunkten bespicktes Vereinsjahr und sprach den Aktiven des Vereins seinen Dank aus. So sei das Hauptaugenmmerk des Jahres auf die Erstellung der Zehntscheune gerichtet gewesen. Dabei sei der Baufortschritt in 2014 beachtlich. 2015 soll am Projekt weiter gebaut werden. Zusammen stießen die 45 Mitglieder und Gäste mit einem Neujahrsschluck auf Glück und Zufriedenheit in 2015 an. In Beisein eines großen Teil des Gemeinderates erhielt Bürgermeister Hermann Wöste (re. auf dem Bild) vom Vorsitzenden des Heimatverein Hermann Schmitz (li auf dem Bild) eine “TUNSCHERE”, als Dank für die Überlassung des Heimathauses überreicht. Heimatfreund Walter Goldmann unterhielt die Versammlung, in seiner unnachahmlichen Art, beim anschließenden Klönschnack mit zwei “Hümmlinger Weisheiten”. Adele Jansen hatte das Haus für diesen Anlaß wieder hervorragend hergerichtet und Kaffee, Kuchen und Neujahrskuchen mundten. Für die heimtkundliche Sammlung im Heimathaus überreichte Hermann Schmitz dem Schriftführer Hermann Ubbenjans (in Vertretung des zweiten Vorsitzenden Gerd Többen) auch eine Tunschere.

Über ub

Eintrag vom Schriftführer des HV Börger
Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.